Skip directly to Accessibility Notice

Unternehmensanleihen-ETF

Einkommensmöglichkeiten

Unternehmen müssen regelmäßig Kapital aufnehmen, um zu wachsen, und sie tun dies regelmäßig über die Anleihenmärkte. Solche Anleiheemissionen bieten in der Regel höhere Renditen als Staatsanleihen, um das Kreditrisiko auszugleichen. Nach Jahren niedriger Renditen haben Unternehmensanleihen anscheinend wieder an Glanz gewonnen, nachdem die Zentralbanken begonnen haben, die Zinssätze anzuheben. Wenn Sie in Anleihen investieren möchten, könnten Sie den Unternehmensanleihen-ETF von VanEck in Betracht ziehen, der ein ESG-integriertes Vehikel für Investitionen in die 40 größten und liquidesten EUR-Anleihen bietet.

Corporate Bonds ETF - Header

VanEck iBoxx EUR Corporate UCITS ETF

  • Zugang zu den 40 größten und liquidesten auf Euro lautenden Unternehmensanleihen
  • Nur Anleihen mit einem Investment-Grade-Rating
  • ESG-Integration
TCBT

ETF Details

ETF Details

Basis-Ticker: TCBT
ISIN: NL0009690247
TER: 0.15%
AUM: €35,4 Mio (Stand: 19-02-2024)
SFDR Klassifikation: Artikel 8

Niedrigere Risiken

Üblicherweise niedrigere Erträge

Höhere Risiken

Üblicherweise höhere Erträge
1
2
3
4
5
6
7

Risiko: Anleger in den Unternehmensanleihen-ETF können aufgrund der Hauptrisikofaktoren wie Branchen- oder Kreditrisiko, Liquiditätsrisiko und Zinsänderungen, wie sie im KID und Prospekt beschrieben sind, Geld verlieren. Auch ein Totalverlust ihrer Anlage ist möglich.

Warum in einen Unternehmensanleihen-ETF investieren?

Ertragspotenziale bei historisch moderaten Risiken

Unternehmensanleihen bieten im Allgemeinen höhere Renditen als Staatsanleihen. Dies liegt daran, dass Emittenten von Unternehmensanleihen in der Regel für das zusätzliche Kreditrisiko, das sie im Vergleich zu Staatsanleihen tragen, entschädigt werden müssen.

Große Unternehmen müssen regelmäßig Kapital aufnehmen, um zu wachsen, und sie tun dies regelmäßig über die Anleihenmärkte. Sie nutzen das Kapital, um in Innovation und Expansion zu investieren. Dies ist ein wichtiger Antriebsfaktor für jedes Unternehmen. Im Gegenzug verpflichten sich Unternehmen in der Regel, die Investoren durch die Zahlung eines Kupons bzw. von Zinsen für die Anleihe zu belohnen, und die Anleihe bei Fälligkeit nach einer bestimmten Anzahl von Jahren zurückzuzahlen.

Indem Sie also in Unternehmensanleihen investieren, helfen Sie Unternehmen, ihr Wachstum zu finanzieren.

Die Investition in Unternehmensanleihen kann eine passende Gelegenheit für Anleger sein, die nach Folgendem suchen:

  • Höhere Renditen im Vergleich zu Staatsanleihen
  • Regelmäßiges Einkommen
  • Risikodiversifizierung
  • Bonitätsoptionen

Die Investition in Unternehmensanleihen kann für Anleger aus mehreren Gründen vorteilhaft sein:

Was spricht für den Unternehmensanleihen-ETF von VanEck?

Unser Unternehmensanleihen-ETF bietet eine Kombination aus niedrigen Kosten und hoher Qualität. Zu den Risiken, die mit einer Anlage in einen Unternehmensanleihen-ETF verbunden sind, wie Zinsänderungen, Kreditrisiko und Liquiditätsrisiko, lesen Sie bitte den Abschnitt „Risikofaktoren“ weiter unten.

Diversifizierung der Sektoren

Unser Unternehmensanleihen-ETF ist über eine Reihe von Sektoren diversifiziert:

Finanzunternehmen bieten eine Reihe von Finanzprodukten und -dienstleistungen für Privatpersonen, Unternehmen und Staaten. Außerdem spielen Sie eine entscheidende Rolle in der Wirtschaft, indem sie den Geldfluss zwischen Sparern und Kreditnehmern erleichtern. Finanzunternehmen sind in Bereichen wie Banken, Versicherungen, Anlageverwaltung, Makler und Zahlungsdienste tätig.

JP Morgan2 ist ein weltweit führendes Finanzdienstleistungsunternehmen mit einem Vermögen von 2,6 Billionen USD und einer über 200-jährigen Geschichte. Zu ihren Geschäftsbereichen gehören Investmentbanking, Finanzdienstleistungen für Verbraucher und kleine Unternehmen, Commercial Banking, Abwicklung von Finanztransaktionen und Vermögensverwaltung.


2 Teil des Portfolios zum 31. Mai 2023.

Unternehmen aus dem Gesundheitswesen bieten Produkte und Dienstleistungen an, die die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen verbessern sollen. Unternehmen aus dem Gesundheitswesen sind vor allem in den folgenden Bereichen tätig: Pharmazeutika, Biotechnologie, medizinische Geräte und Gesundheitsdienstleistungen.

Novartis3 ist ein Schweizer Gesundheitsunternehmen, das hauptsächlich in den Bereichen Pharma und Biotechnologie tätig ist. Es ist eines der größten Pharmaunternehmen der Welt. Sein Portfolio umfasst Arzneimittel zur Behandlung von Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Atemwegserkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Infektionskrankheiten und seltenen genetischen Störungen.

3 Teil des Portfolios zum 31. Mai 2023.

Die Unternehmen des Telekommunikationssektors bieten Dienstleistungen und Infrastruktur für die Übertragung und den Austausch von Informationen. Zu den Hauptgeschäftsfeldern von Telekommunikationsunternehmen gehören Aufbau und Betrieb von Netzinfrastrukturen, Telekommunikationsausrüstung, drahtlose Datendienste, Sprach-, Internet- und andere Datenkommunikationsdienste.

Die Deutsche Telekom4 ist eines der weltweit führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen mit 245 Millionen Mobilfunkkunden in mehr als 50 Ländern. Sie bietet Festnetz-/Breitband-, Mobilfunk-, Internet- und IPTV-Produkte und -Dienste für Privatkunden sowie Informations- und Kommunikationstechnologielösungen für Firmenkunden an.

4 Teil des Portfolios zum 31. Mai 2023.

Die Unternehmen des Automobilsektors befassen sich mit dem Design, der Entwicklung, der Herstellung und dem Verkauf von Fahrzeugen sowie den dazugehörigen Komponenten, Teilen und Dienstleistungen.

Die Continental AG5 ist ein deutsches Unternehmen, das hauptsächlich in der Automobilbranche tätig ist. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Herstellung und Entwicklung von Reifen und Gummiprodukten, Sicherheitstechnologien, Antriebssträngen und anderen Autoteilen und -technologien. Continental ist für ein breites Spektrum von Kunden tätig, darunter Hersteller von Personenkraftwagen, Lastkraftwagen, Bussen, Fahrrädern und Motorrädern sowie von Baustellen- und Spezialfahrzeugen.

5 Teil des Portfolios zum 31. Mai 2023.

Transportunternehmen sind an der Beförderung von Waren und Personen beteiligt. Zu den üblichen Tätigkeiten und Dienstleistungen von Transportunternehmen gehören Fracht-, Personen- und öffentlicher Verkehr, Schifffahrt, Logistik, Fahrzeugvermietung und -leasing.

DB Group6 ist ein führender Anbieter im Bereich Mobilität und Logistik und besteht im Wesentlichen aus dem integrierten Schienensystem mit Schwerpunkt Personen- und Güterverkehr in Deutschland. Die beiden wichtigsten internationalen Tochtergesellschaften sind DB Schenker, die sich auf internationale Logistik konzentriert, und DB Arriva, die öffentliche Verkehrsdienste in ganz Europa betreibt.

6 Teil des Portfolios zum 31. Mai 2023.

Versorgungsunternehmen sind für die Bereitstellung und Verteilung grundlegender Dienstleistungen für Privat-, Gewerbe- und Industriekunden zuständig. Diese Dienstleistungen umfassen in der Regel die Stromerzeugung und -verteilung, die Wasserversorgung und -aufbereitung, die Erdgasverteilung, die Wärmeversorgung und die Abfallwirtschaft.

E.ON7 ist ein deutsches Energieversorgungsunternehmen, das Strom, Gas und Wärme erzeugt und verteilt sowie weitere energiebezogene Produkte und Dienstleistungen anbietet. Das Unternehmen produziert Strom aus Onshore- und Offshore-Windparks, Solaranlagen und Energiespeichern und kauft Energie von anderen Unternehmen. Darüber hinaus betreibt E.ON Strom- und Gasnetze, übernimmt die Wartung und Instandhaltung sowie den Ausbau dieser Netze und plant, baut, betreibt und verwaltet Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien.

7 Teil des Portfolios zum 31. Mai 2023.

Financials
Healthcare
Telecommunications
Automotive
Transportation
Utilities

Kreditrisiko

Das Kreditrisiko bezieht sich auf die Ausfallwahrscheinlichkeit des Emittenten, also dass er einen Kredit nicht auszahlen oder seinen finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommen kann. Ein solches Ereignis würde zu einem finanziellen Verlust für den Kreditgeber oder Gläubiger führen. Die Höhe des potenziellen Verlusts hängt ab von der Ausfallwahrscheinlichkeit der Anleihe und ihrer Rückzahlungsquote.

Das Kreditrisiko ist bei Unternehmensanleihen in der Regel höher als bei Staatsanleihen, da sie nur durch den Cashflow des Unternehmens gedeckt sind und daher als risikoreicher angesehen werden. Unternehmen mit einem höheren wahrgenommenen Kreditrisiko wären gezwungen, höhere Zinszahlungen anzubieten, um die höhere Ausfallwahrscheinlichkeit zu kompensieren.

Einkommenspotenzial

Unternehmensanleihen-ETFs haben im Vergleich zu Staatsanleihen-ETFs in der Vergangenheit höhere Renditen geboten

x
x

* Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Quelle: VanEck. Die Rendite wird durch Yield-to-Worst dargestellt.

Wertentwicklung des Unternehmensanleihen-ETF

Quelle: VanEck. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Top 10 Positionen

Bezeichnung der Position Anteile % des
Fondsvolumens
Novartis Finance Sa 1779000 4,60
Thermo Fisher Scientific Finance I Bv 1773000 4,49
Jpmorgan Chase & Co 1587000 4,40
Ubs Group Ag 1203000 4,30
At&T Inc 1257000 3,49
Cdp Financial Inc 1223000 3,43
Anheuser-Busch Inbev Sa/Nv 1112000 3,42
Bayer Ag 1085000 3,35
Comcast Corp 1230000 3,05
Eni Spa 957000 3,02
Top 10 Gesamt (%) 37,56

Wichtige Dokumente und Links

Hauptrisikofaktoren eines Unternehmensanleihen-ETF

Icon

Änderungen der Zinssätze haben einen wesentlichen Einfluss auf das Ergebnis von festverzinslichen Wertpapieren, die von Unternehmen begeben werden. Mögliche oder tatsächliche Herabstufungen des Kreditratings können das angenommene Risikoniveau erhöhen. Dies ist einer der Faktoren, die bei einer Anlage in einen Unternehmensanleihen-ETF zu berücksichtigen sind.

Icon

Der Emittent des vom Fonds gehaltenen Wertpapiers ist möglicherweise nicht in der Lage, fällige Zinsen zu zahlen oder Kapital zurückzuzahlen. Dies ist ein weiterer Risikofaktor, den man berücksichtigen sollte, wenn man eine Anlage in diesen ETF in Betracht zieht.

Icon

Geringere Liquidität bedeutet, dass es möglicherweise nicht genügend Käufer oder Verkäufer gibt, damit der Fonds die Anlagen problemlos handeln kann. Dies ist ein zusätzlicher Faktor, der vor einer Investition in den Unternehmensanleihen-ETF berücksichtigt werden sollte.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf Anfrage: