Firmengeschichte

  • Seit Gründung im Jahr 1955 wird VanEck von Innovationen angetrieben und steht für intelligente, vorausschauende Investmentstrategien. Wir zählten mit zu den ersten Vermögensverwaltungen der USA, die Anlegern Zugang zu globalen Märkten boten. Dies gab die Richtung des Unternehmens bei der Identifizierung von Anlageklassen und Trends vor. Beispiele hierfür waren die Anlagen in Gold (1968), in Schwellenländer (1993) und ETFs (2006). Diese haben bis heute die gesamte Investmentbranche geprägt.


    Heute bietet VanEck attraktive aktive und passive Investmentstrategien, die durch einen effektiven Anlageprozess unterstützt werden. Die Kompetenzfelder des Unternehmens reichen von Kernanlagechancen über speziellere Engagements bis zur weiteren Diversifikation des Portfolios. Unsere aktiv gemanagten Investmentstrategien stützen sich auf fundierte Bottom-up-Analysen und die Wertpapierauswahl durch Portfolio-Manager. Sie haben die erforderlichen Erfahrungen in den Sektoren und Regionen gesammelt, in denen sie investieren. Für die passiven Investmentstrategien von VanEck sind bei einer fundierten Entscheidungsfindung bezüglich der Auswahl von Markt- und Index-Investierbarkeit, Liquidität, Diversität und Transparenz entscheidend.


    Die oberste Maxime des Unternehmens seit der Gründung 1955 ist, die Interessen unserer Kunden in jedem Marktumfeld in den Vordergrund zu stellen.


    Es begann mit Gold

    CEO Jan van Eck spricht über die Unternehmenshistorie und wie die Anlage in Gold das Wachstum und die Investmentphilosophie von VanEck beeinflusst hat.