Bei VanEck legen wir grossen Wert auf die Art der Unternehmen, die in unsere ETFs aufgenommen werden. Für uns ist es sehr wichtig, ein Engagement in relevanten Akteuren für das gewählte Thema/Investmentthema anzubieten, und dies trägt wesentlich zur Qualität des Produkts bei.
Pure-play etf.svg

Was ist mit dem Pure-Play-Ansatz gemeint?

Ein Pure-Play-ETF ist ein ETF, der in Unternehmen investiert, die für das gewählte Anlagethema besonders relevant und engagiert sind. Eine effektive Möglichkeit, dies zu messen, ist die Analyse der Einnahmen. Um für die Aufnahme in unsere Pure-Play-ETFs in Frage zu kommen, müssen die Unternehmen mindestens 50 % ihres Umsatzes mit dem ausgewählten Thema erwirtschaften. Nur in einigen Fällen, z. B. bei Themen wie Uran, kann eine Ausnahme gemacht und die Umsatzschwelle vorübergehend auf 25 % gesenkt werden: In diesem Fall muss ein starkes Potenzial zur Erzielung eines beträchtlichen Teils der Einnahmen aus dem Anlagethema nachgewiesen werden.

Was sind die Vorteile eines Pure-Play-ETFs?

Durch die Entscheidung für einen Pure-Play-Anlageansatz können sich die Anleger direkt an Unternehmen beteiligen, die in diesem Anlagethema tätig sind. Dadurch steigt die Chance, von dessen potenziellem Wachstum zu profitieren. Wenn ein thematisches Anlageprodukt keine Pure-Play-Merkmale aufweist, müssen die Anleger sehr sorgfältig analysieren und entscheiden, ob die Auswahl des Unternehmens angemessen ist.

Was sind die Nachteile eines Pure-Play-ETFs?

Ein potenzieller Nachteil eines Pure-Play-ETF besteht darin, dass das Universum eingeschränkt wird, wenn nur Unternehmen aufgenommen werden, die einen erheblichen Teil ihrer Einnahmen aus diesem Thema erzielen. Dementsprechend könnte die Diversifizierung geringer sein als bei einem ETF, der kein Pure-Play ist. Ein weiterer Gegenwind könnte die geringere Liquidität sein, die mit diesen Pure-Play-Unternehmen einhergehen könnte.

Beispiel für einen Pure-Play-ETF: VanEck Crypto and Blockchain Innovators UCITS ETF

Um für die Aufnahme in diesen ETF in Frage zu kommen, müssen die Unternehmen mindestens 50 % ihrer Einnahmen aus dem Ökosystem der digitalen Vermögenswerte erzielen. Das Produkt ermöglicht eine Investition in Krypto-Börsen, Zahlungs-Gateways und Mining-Unternehmen, um nur einige zu nennen. Gerade bei einem Thema wie den digitalen Vermögenswerten wäre es ein Leichtes, auch Unternehmen einzubeziehen, die sich noch nicht wirklich mit dem Thema befassen, sondern nur das Potenzial aufweisen, in Zukunft in diesem Bereich Einnahmen zu erzielen. Bei einem Pure-Play-Ansatz liegt der Schwerpunkt auf Unternehmen, die sich bereits im Zentrum des Ökosystems für digitale Vermögenswerte befinden.

1
Market Order
2
Limit Order
3
Distributing ETF
4
Accumulating ETF
5
Physical ETF
6
Synthetic ETF
7
Active ETF
8
Pure-Play ETF
11
TER
12
NAV
13
Market Maker
Ihr Academy-Fortschritt 0% abgeschlossen